Im sozialpädagogischen Alltag ist es notwendig, Präventionsmaßnahmen und Verfahrensweisen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor (digitaler) Gewalt und (digitalem) sexuellem Missbrauch zu entwickeln und umzusetzen. Dies kann unter anderem durch ein institutionelles Schutzkonzept unterstützt werden. Die Werkstattzeiten dienen dazu, sich die Inhalte mithilfe von unterstützenden Methoden, Materialien und Beratung konkret für die eigene Institution zu erarbeiten. Gleichzeitig kann ein Austausch mit Kolleg * innen anderer Institutionen zur eigenen Konzeptfindung beitragen. Die Werkstätten können, je nach Bedarf, einzeln oder auch kombiniert gebucht werden.

In Anlehnung an die Kampagne »Kein Raum für Missbrauch« orientieren sich die Inhalte unter anderem an den Veröffentlichungen des Arbeitsstabes des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

  Die Veranstaltung ist Teil einer Modulreihe.

Referentin: Anja Müntzenberg
Methoden: 
Input, kollegialer Austausch, Kleingruppenarbeit
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte der Jugendhilfe

Termin: 29. September 2022
Ort: Geschäftsstelle AGJF Sachsen, Neefestr. 82, 09119 Chemnitz

Kosten:
Mitglieder/Nichtmitglieder: 20,00 Euro
(inklusive Verpflegung)

Ansprechpartner*in: Anja Müntzenberg
Telefon: (0371) 5 33 64 – 21

Infos und Anmeldung (agjf-sachsen.de)