Für gelingende Beteiligungsprozesse sind gut verständliche Texte essentiell, sei es für die Öffentlichkeitsarbeit, die Kommunikation mit jungen Menschen oder für den Austausch über aktuelle (kommunal-)politische Vorgänge. Dafür biete sich die Einfache Sprache an, denn diese ist leichter zu verstehen. Texte sind klarer und deutlicher und ähneln damit einer verständlichen Alltagssprache. Einfache Sprache im Alltag zu verwenden fällt jedoch gar nicht so leicht – das braucht Wissen und Übung. Erste Schritte dahin gehen wir mit diesem Workshop.

Inhalte des Online-Workshop:

  1. Unterschiede zwischen Einfacher und Leichter Sprache
  2. Regeln Einfache Sprache
  3. Übungen zum Schreiben

Als Referentin konnten wir Anja Dworski vom Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Sachsen e.V. gewinnen.Weitere Infos und Anmeldung unter:https://www.kinder-jugendbeteiligung-sachsen.de/anmeldung-einfache-sprache/